Schule

Schule

In diesem Eintrag erzähle ich über die Schule. Also wo sie liegt, wie sie aussieht und so weiter.

Die Schule liegt in der Schweiz im Jura. Weshalb ich mir diesen Ort ausgesucht habe: weil es dort den grössten Wald der Schweiz hat und die Schule etwas versteckt liegen muss. Sie steht auf einer grossen Lichtung. Im Umkreis von einem Kilometer ist eine unsichtbare Magielinie. Das heisst, wenn sich jemand der Schule nähert, verändert sich von aussen das Aussehen. Das heisst, anstatt die Schule, sieht der Fremde nur eine Waldhüte die nicht einladent ist (das ist das einzige was man in meinem Buch mit Magie machen kann und nur ganz wenige können das).

Aussehen der Schule

Die Schule ist ein zilinderförmiges Gebäude das eine Glaskuppel als Dach hat (diese lässt sich öffnen).
Es hat fünf Stockwerke. Um von einem zum Anderen zu kommen muss man eine Wendeltreppe die jeder Stock in der Mitte hat benutzen. Der unterste Stock ist die Eingangshalle, um in diese zu gelangen hat es ein paar Stufen und dann ein Eingangstor. Danach folgen zwei Stockwerke mit je drei Klassenzimmer. Dann kommt die Bibliotheke dort hat es alte Sagen über ihr Volk, Bücher die einem beim Unterrichtsstoff helfen. Aber auch Romane die die Schüler in ihrer Freizeit lesen. Ganz oben mit dem Glassdach ist die Mensa, dort gibt es immer zwei Menus eines für Fleischesser und eines für Vegetarier.

Aussehen des Geländes

Das Gelände ist etwa 50 Meter gross und fast kreisrund.
Es führt ein Feldweg dort hin. Neben der Schule hat es ein Blockhaus wo die Lehrer schlafen, eine Stallung wo die Schüler ihre Pferde haben (darüber ein andermal mehr), und es hat noch eine Sportanlage (die wird nur benutzt wenn es Regnet). Es führt eine Quelle in der Nähe Wasser durch das Gelände dass dann am Rande zu einem kleinen Tümbel zusammenfliest. Neben den Stallungen hat es ein paar Ping Pong Tische wo die Schüler manchmal Turniere veranstalten oder Rundlauf spielen. Neben der Lichtung hat es gut versteckte Baumhäuser, immer zwei Schüler bewohnen eins, es hat genug Platz für zwei Beten, zwei Schränke, zwei Schreibtische und im Winter ist es dort kuschelig warm.